Hartlik willkoomen

*
*
Hartlik willkoomen in min plattdütschen Blog.

Düsse Blog schall vun min klütern mit Wull un aal de scheun´ Schoosen umto vertellen.
Mi is dat bannig hild, dat de Lüüt düsse scheune un oolde Sprook nich vergeten dohn.
... un wat ik noch seggen wull: Plattdüütsch is keen Dialekt nich, nee!!! Plattdüütsch is een Sprook met bannig veel Dialekts.

Jü wart hatlik inlaad, in min Blog to schriven - ook in Hochdütsch
_____________________________________

Herzlich willkommen in meinem plattdeutschen Blog.
Dieser Blog soll von meinem Werkeln mit Wolle und den schönen Dingen drum herum erzählen.
Mir ist es ein Anliegen, diese schöne alte Sprache nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
... und übrigens: Plattdeutsch ist kein Dialekt !!!, sondern eine Sprache mit vielen Dialekten.

Ihr seid herzlich eingeladen, in meinem Blog zu schreiben - auch in Hochdeutsch
_____________________________________

Dienstag, 30. März 2010

tatataaah - min allereerst Spliet-Wark

*
För min Hobby will ik min Spliet-Wark sülbens maken.
So heff ik hüüt as min allereerst Wark een Huus för de Vagels spleest - so to´n öven.
Dat is woll een beeten scheef, avers is ja man min eerst ...



____________________________________________
Für mein Hobby möchte ich mein Flechtwerk selbst machen.
So habe ich heute als mein allererstes Werk ein Vogelhaus geflochten - so zum üben.
Das ist zwar noch etwas schief und krumm, aber es ist ja auch mein erstes......

Mittwoch, 24. März 2010

Niege Hüüser

*
Bi min oole Hüüser sünd de willen Immen nich man bloots vörbi fleegen, se hebbt dor sogor jümehr Kinners kregen:






Nu heff ik se hüüt een nieges Huus boon.


___________________________
Die Wilden Bienen sind bei meinen alten Häusern nicht einfach vorbeigeflogen - sie haben dort sogar ihre Kinder bekommen
Nun habe ich ihnen heute ein neues Haus gebaut.

Samstag, 13. März 2010

Plüster-Tuusch - de Bott

*



1. portugiesisch Fleesch-Schaap
De Plüüster is week, kort un kruus. Ik kunnt se beter spinnen as ik denkt heff. Avers förwiss good is dat spinnen nich ween - da heff ik veel Nervs för betoolt ...

2. Falkland-Schaap
Heel week und lang. De Wull is binah vun alleen op de Spinnel jumpt. Det is mi een grootet Pläseer ween, düsse Wull to spinnen.

3. keen een weet, vun welk Schaap dat is....
De Plüster is week, kruus avers lang. De Spinneree is heel good ween.


All 3 Gaarns sün´ heel week worrn.

Leeven Dank för de wunnervull Plüüsters, Sternenwoelfin

________________________________
1. Portugiesisches Fleischschaf
Die Faser wirkt sehr kurz und stark gekräuselt. Sie ließ sich besser verspinnen, als ich zunächst vermutet habe. Aber so richtig glatt ging die Faser nicht auf die Spindel. Das Spinnen hat mich doch einige Nerven gekostet....

2. Falklandschaf
Sehr weich und langfaserig. Die Wolle ging wie von selbst auf die Spindel. Es war ein sehr großes Vergnügen, sie zu verspinnen

3. unbekannt
Auch eine recht lockige Faser, aber länger als das Portugieser. Es ließ sich schön verspinnen.

Alle 3 Fasern ergaben ein sehr schön weiches, überhaupt nicht kratziges Garn.

Ganz lieben Dank, Sternenwoelfin, für dieses wundervolle Paket

Samstag, 6. März 2010

De Winter is t´rüch

*
De Winter is t´rüch - in de Nach hett
Fru Holle ehr Betten utschüdd. Nu hebbt we 20 cm niegen Snee.


Düsse Biller heff ik hüt nach maakt...






un düsse Biller sün vunmorgen scheten.




Is dat nich scheun?


_______________________________
Der Winter ist zurück - in der Nacht hat Frau Holle ihre Betten ausgeschüttelt. Nun haben wir 20 cm neuen Schnee.
Diese Bilder habe ich heute Nacht gemacht...

und diese Bilder habe ich heute morgen geschossen.
Ist das nicht schön?

Dienstag, 2. März 2010

Min eerst´ Spinn-Rutfödder

*
Puuh - min eerst´Spinn-Rutfödder - nöömt "Konfrontaschion" vun´
Hannspinn-Forum heff ik nu beschickt.

Vun Sternenwoelfin heff ik
- Jakobs-Schaap
- Karakul-Schaap in schierbruun un düsterbruun
- Alpaka
- Zackel-Schaap in gris un swatt
kregen.



1. Jakobs-Schaap
de Wull is vun gaanz alleen in de Spinnel inloopen un de Gaarn is moi week worrn.

2. Karakul-Schaap
ode ook Persianer
Det spinnen is nich so licht wehn - de kruus Hoor hett sich bannig leef hebbt. De Wull hett sik fix in de Hann filzt.
De kloor Wull is week un goor nich so stenern as dat utkiekt.
Avers de Wull plüüstert bannig veel....

3. Alpaka
De Wull is week as een Wulk un glei - se geiht ganz good in´ne Spinnel.
Een moi Wull.

4. Zackel-Schaap
jo - de is ook nich so licht wehn - so as dat Karakul-Schaap

____________________________
Puuh - meine erste Spinn-Challenge - genannt "Konfrontation" vom Handspinn-Forum habe ich nun geschafft.

Von Sternenwoelfin habe ich
- Jakobs-Schaf
- Karakul-Schaf in hellbraun und dunkelbraun
- Alpaka
- Zackel-Schaf in grau und schwarz
bekommen

1. Jakobsschaf
es versponn sich fast wie von ganz allein und ergab ein sehr schön weiches Garn.

2. Persianer / Karakulschaf
versponn sich recht schwer, die krausen Haare verheddern sich trotz der Kardierung.
Das Vlies verfilzte recht schnell in der Hand.
Obwohl das Garn fest und hart aussieht, ist es doch sehr schön weich und nicht kratzig.
Allerdings fusselt das Garn nicht wenig....


3. Alpaka
Superweiche fluffige und sich glatt anfühlende Wolle.
Eine tolle Wolle.


4. Zackelschaf
Das Verspinnen war ähnlich schwer wie bei dem Karakulschaf