Hartlik willkoomen

*
*
Hartlik willkoomen in min plattdütschen Blog.

Düsse Blog schall vun min klütern mit Wull un aal de scheun´ Schoosen umto vertellen.
Mi is dat bannig hild, dat de Lüüt düsse scheune un oolde Sprook nich vergeten dohn.
... un wat ik noch seggen wull: Plattdüütsch is keen Dialekt nich, nee!!! Plattdüütsch is een Sprook met bannig veel Dialekts.

Jü wart hatlik inlaad, in min Blog to schriven - ook in Hochdütsch
_____________________________________

Herzlich willkommen in meinem plattdeutschen Blog.
Dieser Blog soll von meinem Werkeln mit Wolle und den schönen Dingen drum herum erzählen.
Mir ist es ein Anliegen, diese schöne alte Sprache nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
... und übrigens: Plattdeutsch ist kein Dialekt !!!, sondern eine Sprache mit vielen Dialekten.

Ihr seid herzlich eingeladen, in meinem Blog zu schreiben - auch in Hochdeutsch
_____________________________________

Montag, 26. April 2010

Paasken - Farverie

*
Ik heff jo noch gor nich min Paasken-Farverie wiest.


Mit de, wat vun Paasken-Eier-farven över ween is heff ik Lammwull farvt. Eenmol twee und eenmol dree ünnerscheedlich buntig.

Ik weet noch nich, wat dorut warrn schüll -





________________________
Ich habe ja noch gar nicht meine Oster-Färberei gezeigt.
Mit dem, was vom Ostereierfärben übrig blieb, habe ich Lammwolle gefärbt. Einmal 2 und einmal 3 unterschiedliche Farbtöne.
Noch weiß ich nicht, was daraus werden soll -

Hunnbloom - Schelee

*
Gistern bün ik flietig wehn - ik heff Hunnbloom-Schelee inkookt.

Egens heff ik Hunnbloom-Honnig kooken wüllt - avers ik heff nich noog Sucker hebbt. Bloots Schelee-Sucker. Un so heff ik jüst Schelee kookt. Mit´n beeten Appelsaff nau de recht för mi Slickermuul.



*hihi* - un ik heff een Fehler maakt bi de beschrieven vun de Opbackers ...
_________________________
Gestern war ich fleißig - ich habe Löwenzahn-Gelee gekocht.
Eigentlich wollte ich Löwenzahn-Honig kochen, aber ich hatte nicht genug Zucker. Bloß Gelier-Zucker. Und so habe ich Gelee gekocht. Mit etwas Apfelsaft genau das Richtige für mich Leckermaul.
*hihi* - und ich habe einen Fehler bei der Beschriftung gemacht....

Montag, 19. April 2010

Ledder, Linnen un Wull

*
Düsse Leed heff ik bi Sinchen funnen:

Ledder, Linnen un Wull vertellt, wat för Kledaasch een so dreggt in sin Leven. (is op ingelsch)

___________________________________
Dieses Lied habe ich bei Sinchen gefunden:

Leather, Linnen and Wool erzählt über die Kleidung, die man so im Laufe seines Lebens trägt.

Dienstag, 6. April 2010

Laang Nach de Muuseen

*
An´n 24.04.2010 gifft dat bi de laang Nach de Muuseen in´n Helms-Muuseum

in Hamborg vun 18 - 2 Klock de

Geermaansche Olldaag vör 2000 Johrn so seh´n

De Rott "Projekt Germani" wiest Kledaasch, Plünn maken, klüütern mit Wull, Eten, Mood, Hannel un meehr bobento

_____________________________________
Am 24.04. findet in Hamburg die Lange Nacht der Museen statt.
Besonders ans Herz legen möchte ich Euch da das Helms-Museum
und hier:

18.00 Uhr - 02.00 Uhr

Germanischer Alltag vor 2000 Jahren
Präsentation von Zeugnissen germanischer Alltags- und Sachkultur des 1. Jhdt. in Form von Repliken nach norddeutschen Funden.
Wollverarbeitung, textile Techniken, Kleidung.
Informationen zu Ernährung, Mode, Handels- und Luxusgütern sowie zur Bestattungskultur.
Gruppe »Projekt Germani«

Sonntag, 4. April 2010

Paasken-Wichtel

*
Hüt an Paasken dörft ik min Paasken-Wichtel-Goov utpacken.

Dat hett min Wichtel för mi klüütert - ik bammel in bloog´n Heben.

Wat Du för mi klüütert hetts - Rigana - is so watt vun smuck. Ik maddel Di dörför bannig dull !!!



Un dat is in min Wichtel-Goov weesen:

- Wull mit Indigo farvt
- een Büddel klüütert in vigeliensch Sprang-Wies
- een lütt Nodel-Puck
- twee Nodels ut Kassbeer-Holt förs Naalbinding
- lütt beten Schnookkraam
- un Eerdbeer-Tee (ik glööv, dat is de Henwies vun Di, Rigana)

*******************************

Min Wichtel-Göör Sissi hett düsse Klüüteree vun mi kregen:



- een Büddel farvt mit Walnutt un mit Schaaps obstickt
- een Keed ut Klei - de Peerln heff ik sülbens in min Holt-Aven backt
- Wull farvt mit Zippel
- Wull farvt mit Bark
- un´n lütt beeden Schnöökkraam
- de Doos för de Keed heff ich ook sülbens anpöönt
______________________________________
Heute an Ostern durfte ich mein Oster-Wichtel-Paket öffnen.
Damit hat mich mein Wichtel beglückt - ich schwebe im blauen Himmel.
Was Du für mich gewerkelt hast - Rigana - ist so schön - ich knuddel Dich dafür ganz doll !!!

Und das war in meinem Wichtel-Paket:
- Wolle gefärbt mit Indigo
- ein Beutel in aufwendiger Sprang-Technik
- ein kleines Nadelheft
- 2 Nadelbinde-Nadeln aus Kirschholz
- ein bischen Naschkram
- und Erdbeertee (ich glaube, das war der entscheidende Hinweis, Rigana)

********************************
Mein Wichtelkind Sissi hat diese Werkelei von mir bekommen:
- einen Beutel gefärbt mit Walnuß und mit Schafen bestickt
- eine Kette aus Tonperlen, die ich im eigenen Kaminofen gebrannt habe
- Wolle gefärbt mit Zwiebel
- Wolle gefärbt mit Birke
- und bischen was zum Naschen
- ach ja, die Schachtel für die Kette habe ich auch selbst bemalt

Freitag, 2. April 2010

Vergnöögte Paasken

*
För juuch vergnöögte Paasken un een flietig Paasken-Haas.


____________________________
Euch ein fröhliches Osterfest und einen fleißigen Osterhasen.