Hartlik willkoomen

*
*
Hartlik willkoomen in min plattdütschen Blog.

Düsse Blog schall vun min klütern mit Wull un aal de scheun´ Schoosen umto vertellen.
Mi is dat bannig hild, dat de Lüüt düsse scheune un oolde Sprook nich vergeten dohn.
... un wat ik noch seggen wull: Plattdüütsch is keen Dialekt nich, nee!!! Plattdüütsch is een Sprook met bannig veel Dialekts.

Jü wart hatlik inlaad, in min Blog to schriven - ook in Hochdütsch
_____________________________________

Herzlich willkommen in meinem plattdeutschen Blog.
Dieser Blog soll von meinem Werkeln mit Wolle und den schönen Dingen drum herum erzählen.
Mir ist es ein Anliegen, diese schöne alte Sprache nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
... und übrigens: Plattdeutsch ist kein Dialekt !!!, sondern eine Sprache mit vielen Dialekten.

Ihr seid herzlich eingeladen, in meinem Blog zu schreiben - auch in Hochdeutsch
_____________________________________

Sonntag, 13. Februar 2011

Min Keerl hett för mi klüütert

*
Kiekt mol:


Min Keerl hett gistern mol jüsterment för mi klüütert - een Weeb-Deel för´s weeben mit de lüttschen Deels.

Heel fix mit Boordmiddel - wat jüüst so in de Warkstell to finnen ward.


______________________________

Schaut mal:
Mein Mann hat gestern mal eben für mich gewerkelt - ein Webbrett für´s Brettchenweben.
Ganz schnell mit Bordmitteln - was eben so in der Werkstatt zu finden war.

*

Kommentare:

  1. Das ist klasse. Ich bin auch auf der Suche nach so was. Um den Gürtel gebunden geht mir das doch sehr aufs Kreuz. Ich glaub, ich zeig das Bild mal meinem Mann. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Maren,
    das Bild habe ich mir mal ganz genau angesehen..... sieht wirklich nicht schwierig aus, ist aber defintiv praktischer als ständig irgendwo angebunden zu sein. (Inkl. der o.g. Rückenprobleme ;-) )
    Irgendwann, wenn mein Tag mal mehr als 24 Stunden hat, werde ich das nachbauen :-))) - vielleicht auch schon etwas früher ;-)

    AntwortenLöschen