Hartlik willkoomen

*
*
Hartlik willkoomen in min plattdütschen Blog.

Düsse Blog schall vun min klütern mit Wull un aal de scheun´ Schoosen umto vertellen.
Mi is dat bannig hild, dat de Lüüt düsse scheune un oolde Sprook nich vergeten dohn.
... un wat ik noch seggen wull: Plattdüütsch is keen Dialekt nich, nee!!! Plattdüütsch is een Sprook met bannig veel Dialekts.

Jü wart hatlik inlaad, in min Blog to schriven - ook in Hochdütsch
_____________________________________

Herzlich willkommen in meinem plattdeutschen Blog.
Dieser Blog soll von meinem Werkeln mit Wolle und den schönen Dingen drum herum erzählen.
Mir ist es ein Anliegen, diese schöne alte Sprache nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
... und übrigens: Plattdeutsch ist kein Dialekt !!!, sondern eine Sprache mit vielen Dialekten.

Ihr seid herzlich eingeladen, in meinem Blog zu schreiben - auch in Hochdeutsch
_____________________________________

Donnerstag, 29. März 2012

Strümp

*
Ik heff mol wedder een Poor Strümp klor:

De sünd för Melody vun´ Naturseepdraapstell - de hett se sik vun mi wünscht.



______________________________________
Ich habe mal wieder ein Paar Socken fertig.
Die sind für Melody aus dem Naturseifenforum - die hat sie sich von mir gewünscht.
*
*

Montag, 19. März 2012

Langeneß

*
Nüülich sünd wi för een paar Daag ob Langeneß west.

Oh - wat is de Hallig scheun.

Ik wullt gar nich mehr weggahn vun dor.

Un ik weet - ik wüll da hin. För jümmers ........

Ik heff ja al so sooooon Lengen na de Küst - na de Noordsee. Un nu weet ik ok woneem de mi hintreckt - na Langeneß.


.................................................... Achter de Hunnenswarf


De Hunnenswarf ........................ De Lorenbahn na Oland un Dagebüll




De Hunnenswarf un de Fething


................................................... De Fething op de Hunnenswarf
________________________
Neulich sind wir für ein paar Tage auf Langeneß gewesen.
Oh, was ist die Hallig schön.
Ich wollte gar nicht mehr weg da.
Und ich weiß - ich will da hin. Für immer ....
Ich habe ja sowieso sooooooo ein Heimweh nach der Küste - nach der Nordsee. Und nun weiß ich auch, wo dieses Heimweh mich hinzieht - nach Langeneß.
*

*

Montag, 12. März 2012

Klööterisen - Award

*


Ik heff vun ZeitenSprung düsse Klööterisen övergeven kriegen.

Ik dank Di soooooooo dull.

Se schrievt:

Ich möchte den Award an http://klueter-doens.blogspot.com/ weitergeben.
Aus folgenden Grund:
ohne Übersetzung, verstehe ich nur jedes 6te Wort und ich bin froh das es meist Bilder dort gibt, damit ich weiß worum es geht. ABER in der Zunge seiner Heimat zu reden, ist mitunter so schlecht angesehen, das die Dialekte und Sprachen fast aussterben.
Das fände ich sehr schade, denn ich mag die bunte Vielfalt, manchmal ist es schwierig sich zu verständigen und manchmal lustig.
Also liebe Hrefna für den Mut zu schreiben, obwohl es kaum Jemand versteht*, bekommst Du nun die Auszeichnung. *knuddel*

*(Aber für Leute die der nordischen Mundart nicht mächtig sind, steht eine Übersetzung ins Hochdeutsche dabei)"

Nu schall ik 10 Kunkels vun mi vertellen: Hmmmmmmmmmm .....
1. Ik kann keen Brokkoli af
2. Ik leev Zeegkees
3. Ik heff een Knopp-Ekel
4. Ik heff Heimweh na de Waterkant
5. Ik leev min Moderspraak ...
6. ... un heff hier keen to´n platt snacken
7. Ik eet geern Rotappel, kann se avers nich af
8. Ik bün asig keddelig
9. Ik rüster bannig fix
10. Ik leev Schaaps un eer Wull (good, is keen Kunkel, avers mi fallt nix mehr in :-) )


Düsse Klööterisen geev ik geern un mit aller Freid an Das Färberhaus wieder.
Ik leev eern Blog, wie se düsse wunnerbarn Farv vun de Planten up de Wull tövert.
Jümmers wedder stah ik mit apen Snuut da un bün hin un wech vun düsse Farvs.

Leev Färberhaus, ik hoff - Du nümmst düsse Klööterisen vun mi an un höögst Di so, as ik me höögt heff .

Jüst schrievt Das Färberhaus, dat se sik heel bannig freit, düsse Klööterisen vun mi to bekoomen.
Avers se is heel trurig, dat se ut heel unseggbor grooten Grünnen to Huus düsse Klööterisen nich annahmen kunn.
Ik bün ook heel trurig över düsse Grünnen und beed ehr un ehr Familje heel veel Knööv un Troost - un drück ehr all min Duumen.

_____________________________________
Ich habe von ZeitenSprung diesen Award überreicht bekommen.
Ich daaaaaaaaaaaaanke Dir so doll.
Sie schreibt:
"
Ich möchte den Award an http://klueter-doens.blogspot.com/ weitergeben.
Aus folgenden Grund:

ohne Übersetzung, verstehe ich nur jedes 6te Wort und ich bin froh das es meist Bilder dort gibt, damit ich weiß worum es geht. ABER in der Zunge seiner Heimat zu reden, ist mitunter so schlecht angesehen, das die Dialekte und Sprachen fast aussterben.

Das fände ich sehr schade, denn ich mag die bunte Vielfalt, manchmal ist es schwierig sich zu verständigen und manchmal lustig.

Also liebe Hrefna für den Mut zu schreiben, obwohl es kaum Jemand versteht*, bekommst Du nun die Auszeichnung. *knuddel*


*(Aber für Leute die der nordischen Mundart nicht mächtig sind, steht eine Übersetzung ins Hochdeutsche dabei)"


Nun soll ich 10 Geheimnisse von mir erzählen: Hmmmmmmmmmmmmmm ...
1. Ich mag keinen Brokkoli
2. Ich liebe Ziegenkäse
3. Ich habe eine Knopf-Phobie
4. Ich habe Heimweh nach der Küste
5. Ich liebe meine Muttersprache ....
6 ... und habe hier keinen, der sie mit mir spricht.
7. Ich esse gern Tomaten, bin aber leider allergisch
8. Ich bin schrecklich kitzelig
9. Ich friere sehr schnell
10. Ich liebe Schafe und ihre Wolle (gut, das ist kein Geheimnis, aber mir fällt nichts mehr ein :-) )

Diesen Award gebe ich gern und mit aller Freude an Das Färberhaus weiter.
Ich liebe Ihren Blog, wie sie diese wunderbaren Pflanzenfarben auf die Wolle zaubert.
Immer wieder stehe ich mit offenem Mund da und staune über die Farben.

Liebes Färberhaus, ich hoffe, Du nimmst diesen Award von mir an und freust Dich darüber so, wie ich mich gefreut habe.


Gerade schrieb mir Das Färberhaus, daß sie sich sehr darüber freut, diesen Award von mir zu bekommen.
Aber sie ist sehr traurig, daß sie aus sehr schwerwiegenden privaten Gründen diesen Award nicht annehmen kann.
Ich wünsche ihr und ihrer Familie viel Kraft und Trost - und drücke ihr alle meine Daumen.

*
*





Donnerstag, 8. März 2012

Ik heff ook mal wedder farvt

*
Ik heff ook mal wedder farvt.

Strumpwull - LL 210 m / 50g. Jeedeen Strang hett so uem un bi 100 g

Ik heff farvt mit:
Bloog = Indigo
Root = Krappwottel
Geel = Bark
Gröön = Bark un Indigo
Orange = Bark un Krappwottel



***

Een:


Twee:


Dree:


Veer:


Fief:


____________________________________
Ich habe mal wieder gefärbt.
Sockenwolle - LL 210 m / 50g - jeder Strang wiegt ca. 100 g
Ich habe gefärbt mit:
Blau = Indigo
Rot = Krappwurzel
Gelb = Birke
Grün = Birke und Indigo
Orange = Krapp und Indigo

*
*

Spinn-Foder-Tuusch Lenzmaand

*
In´ Petzi-Forum richt wi een Spinn-Foder-Tuusch ut.
Nu in Lenzmaand is Bea an de Reeg un hett us düsse Wull farvt:
De is ook sooooo smuck!!

____________________________
Im Petzi-Forum machen wir einen Kammzugfärbetausch.
Jetzt im März ist Bea mit Färben dran und hat uns diese Wolle gefärbt.
Die ist auch soooo schön!!
*
*

Montag, 5. März 2012

Min eerst Seep

*
Hier wies ik juch nu min eerst sülvstmaakt Seep.



De kiekt noch n´ beeten drullig ut, denn se wullt nich ut de Form rut un ik heff dor mit bannig veel "hauruck" nahölpen must :-)

Avers wat is in de Seep in?
Rapsööl
Kookosööl
Oolivenööl
Mannelööl
Krüüder
Meersolt

un för de Nees:
Zypress
Zitroongras
Blootorange
Lavennel fin

Nu mut se noch för 4 - 6 Weeken riep warrn.

__________________________,
*
Hier zeige ich Euch meine erste selbstgemachte Seife.
Die sieht noch etwas komisch aus, denn sie wollte nicht aus den Formen raus und ich mußte ganz schön kräftig nachhelfen :-)
Aber was ist in der Seife drin?
Rapsöl
Kokosöl
Olivenöl
Mandelöl
Kräuter
Meersalz
Und für die Nase:
Zypresse
Lemongrass
Blutorange
Lavendel fein
Jetzt muß sie noch für 4 - 6 Wochen reifen.
*
*