Hartlik willkoomen

*
*
Hartlik willkoomen in min plattdütschen Blog.

Düsse Blog schall vun min klütern mit Wull un aal de scheun´ Schoosen umto vertellen.
Mi is dat bannig hild, dat de Lüüt düsse scheune un oolde Sprook nich vergeten dohn.
... un wat ik noch seggen wull: Plattdüütsch is keen Dialekt nich, nee!!! Plattdüütsch is een Sprook met bannig veel Dialekts.

Jü wart hatlik inlaad, in min Blog to schriven - ook in Hochdütsch
_____________________________________

Herzlich willkommen in meinem plattdeutschen Blog.
Dieser Blog soll von meinem Werkeln mit Wolle und den schönen Dingen drum herum erzählen.
Mir ist es ein Anliegen, diese schöne alte Sprache nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
... und übrigens: Plattdeutsch ist kein Dialekt !!!, sondern eine Sprache mit vielen Dialekten.

Ihr seid herzlich eingeladen, in meinem Blog zu schreiben - auch in Hochdeutsch
_____________________________________

Sonntag, 13. Mai 2012

Wat schall dat nu wedder ......



Dat schall ja allens slichter warrn in´ Leven.
Wi kriegt slichtweg veel to veel Informaschonen - de könnt wi all gor nich mehr verknusen.

Jo - so maaken sich de Minschen in Brüssel bi de EU sich ehr Ideen för uns.

Un so is se schrieven worrn, de niege "Textilkennzeichnungsgesetz". Dormit de Verbruuker es slichter hett in de Tokunft.
Dennso wo gistern noch "50% Merino, 25% Coburg Voss, 25% Heddschnuck" in wesen is, is hüüt bloots noch "100% Wull" in.

Dat is ja man jüstemang so, as wenn ob Broot ook bloots noch "Broot" obstahn dörvt. Nix mehr mit Swattbroot, Wittbroot, Roggenbroot.

Allens överleidig Angoovs un bloots vermengelernt för de Verbruuker.

Is jo ook slichter, bloots noch "Pizza" un "Win" to bestelln. Wokeen hett denn een Andeel, wat ob de Pizza ob is, un wat för een Win dat datau gifft.

Ode Fohrtüüch mit 4 Rööd un een Motor heten dann all bloots noch "Auto". Jüst energaal, wenn da een Sportwoogn, een Limusin ode een Van is.

Schaad, dat de Verbruukers so minn Uurdeelsvermögn tostahn is, un nu Swinnel un Bedroog intrecken künnt.

Avers dormit nich noog, kriegen de (egens rejelln un meest ook lüttschen Höker, de ehr Kunnen obschreevt, wat se köpen - und de Kunnen dat ook nau kööpen wullt) riegenwies Afmahnungn. 

Wokeen Smuul hett, de könnt de niege Gesett hier nalesen,
un wokeen förwiss weten will, wat för Plüüster he in sien Gaarn, Kammtöög, Plünnen un so kööft, schall sin Gebreek bi die Verbruukzentraal afgeven.

un hier könnt ji noch veel mehr datau lesen:
uvm
*
___________________________________________
*
Es soll ja alles einfacher werden im Leben.
Wir bekommen einfach zu viele Informationen - die können wir ja gar nicht mehr verarbeiten.

Ja, so sorgen sich die Abgeordneten in Brüssel um die Verbraucher.
Uns so wurde sie geschaffen, das neue Textilkennzeichnungsgesetz.
Damit die Verbraucher es einfachen haben in Zukunft.
Denn wo gestern noch 50% Merino, 25% Coburger Fuchs, 25% Heidschnucke drin war, ist heute nur noch 100% Wolle drin.

Das ist ja gerade so, als dürfte man Brot in Zukunft nur noch "Brot" nennen. Kein Schwarzbrot mehr, kein Weißbrot, Roggenbrot.

Alles überflüssige Angaben und total verwirrend für den Verbraucher.

Ist ja auch einfacher, zukünftig nur noch "Pizza" und "Wein" zu bestellen. Wen interessiert denn, was auf der Pizza drauf ist, oder was für einen Wein man bekommt.

Oder Fahrzeuge mit 4 Rädern und einem Motort heißen zukünftig nur noch "Auto". Es hat keinen zu interessieren, ob man einen Sportwagen bekommt, eine Limousine oder einen Van.

Schade, daß den Verbrauchern so wenig Urteilsvermögen zugestanden wird, und Lug und Trug dadurch nun Tür und Tor geöffnet wurden.

Aber damit nicht genut, werden die im Grunde ja ehrlichen und meist kleinen Händler, die ihren Kunden anzeigen, was sie denn genau erwerben - und genau dieses ja auch erwerben wollen) reihenweise abgemahnt. Denn ganz klar verstoßen sie ja gegen dieses Gesetz.

Wer möchte, kann hier den gesamten Text nachlesen.

Und wer wirklich wissen möchte, was er da an Fasern in seinen Garnen, Kammzügen, Textilien und mehr kauft, sollte sich unbedingt bei der Verbraucherzentrale beschweren.

Und hier in den Blogs (siehe plattdeutschen Text) könnt Ihr noch viel mehr dazu lesen.
*
*

Kommentare:

  1. Naaa toll, da wird auf der einen Seite über die Verdummung der Menschheit geschimpft, auf der anderen Seite aber alles dafür getan, daß Mensch sich selbst für blöd verkauft fühlt. Am Ende werden dann Viskose, Modal, Polyamid, Polyester usw. auch zusammengefaßt zu 'Chemiefasern'. Herzlichen Dank auch! *grummel*

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, Du liebe Deern, meld Dich doch mal bitte bei mir - ich hab da Infos über die Mega Veranstaltung am WE 8. Juni. Toll sag ich Dir...
    Schick mir Deime Mail Adresse, oder ruf an
    05872-766 elke-bock@gmx.de
    LG Elke

    AntwortenLöschen