Hartlik willkoomen

*
*
Hartlik willkoomen in min plattdütschen Blog.

Düsse Blog schall vun min klütern mit Wull un aal de scheun´ Schoosen umto vertellen.
Mi is dat bannig hild, dat de Lüüt düsse scheune un oolde Sprook nich vergeten dohn.
... un wat ik noch seggen wull: Plattdüütsch is keen Dialekt nich, nee!!! Plattdüütsch is een Sprook met bannig veel Dialekts.

Jü wart hatlik inlaad, in min Blog to schriven - ook in Hochdütsch
_____________________________________

Herzlich willkommen in meinem plattdeutschen Blog.
Dieser Blog soll von meinem Werkeln mit Wolle und den schönen Dingen drum herum erzählen.
Mir ist es ein Anliegen, diese schöne alte Sprache nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
... und übrigens: Plattdeutsch ist kein Dialekt !!!, sondern eine Sprache mit vielen Dialekten.

Ihr seid herzlich eingeladen, in meinem Blog zu schreiben - auch in Hochdeutsch
_____________________________________

Freitag, 5. Dezember 2014

Man nehm ....

*
... sülfst farvt Wull - 150 g
... enn lütt beeten Schoklaad
... un veel sulfst klüütert "Püttjerkraam"



un wickel den Püttjerkraam in de Wull in:






un schick dat Deel an een Fru.

Dennso gifft dat för mi ook so een Deel:






 





Ik heff mi een Wulldook hekelt un dorbi is dennso na un na düsse "Püttjerkraam" rutfallen:



________________________
... selbst gefärbte Wolle, 150 g
... ganz wenig Schokolade
... und viel selbstgemachten "Kleinkram"
und wickel den "Kleinkram" in die Wolle ein
und schicke das Teil dann an eine Frau.

Dann gibt es für mich auch so ein Teil.
Ich habe mir einen Schal gehäkelt und dabei ist nach und nach dieser "Kleinkram" herausgefallen:
*
*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen